Funktionsweise

Durch eine Silikonmatte entsteht ein zweigeteilter Prozessraum. Oberhalb dieser Silikonmatte herrscht eine Überdruckatmosphäre, dazu liegt unterhalb der Matte Vakuum an.

Gegenüber den herkömmlichen Systemen wird bei der LamiPress® Kontaktwärme, die effizienteste Art der Wärmeübertragung, anstatt Konvektion genutzt.

 

Der Vakuumprozess erfüllt die Aufgabe des klassischen Vorverbundes, jedoch gründlicher und unaufwendiger.

Parallel dazu wird der Autoklav-Prozess nachempfunden, dank Kontaktwärmeleitung ist das Heiz- und Kühlverfahren dabei sehr viel schneller, präziser und effizienter.

 

Das Transferplattensystem ermöglicht einen optimierten Prozessablauf und schafft die Voraussetzung, den schnellen Takt zu halten.

Der Prozess

Im folgenden Video sehen Sie den Produktionsablauf der LamiPress®, bei der Flachglas Nord-Ost GmbH.

Übersicht verschiedener Verbundprozesse

Technische Daten

Technische Daten

Heiz- und Kühlgeräte

 

Heizleistung pro Gerät

20 kW pro Quadratmeter Heizfläche

Kühlleistung pro Gerät

20 kW pro Quadratmeter Heizfläche

Anschlusswert

400 V Drehstrom

Heiz- und Kühlplatte

 

Oberfläche

silber eloxiert

Betriebstemperatur

max. 160 °C

Optionale Deckelplatte

 

Leistung

4 kW / m²

Steuerung

 

Typ

WAGO

Pneumatisches Balgsystem

 

Versorgungsdruck

8 bar

Externe Vakuumpumpe

 

Typ

Drehschieber O 5.6, ölgeschmiert, luftgekühlt

Motor

0,3 kW 1350 U / min, 50 Hz, 220 V

Leistung

bis zu -970 mbar

Prozessraum

 

Betriebsdruck

1,2 bar

Prozessvakuum

bis zu -900 mbar

Max. Einschubhöhe

95 mm

Verbrauchswerte

 

Energieverbrauch

8 - 10 kWh pro Quadratmeter Heizfläche pro Zyklus (abhängig von der Dicke der Glaspakete)

Wasserverbrauch

150 Liter pro Quadratmeter Heizfläche pro Zyklus

Wasserverbrauch mit Freiluftkühlung und Pumpentankanlage

0 Liter

Taktzeiten

< 45 Min (abhängig von der Dicke der Glaspakete)